Der Sonntagsgottesdienst beginnt um 09.45 Uhr.
Es besteht ein Fahrdienst; bitte melden Sie sich bis Samstag, 13.00 Uhr bei Frau Ursula Mägerli (062 299 19 65).

Der Sonntagsgottesdienst ist der Ort, wo wir uns im gemeinsamen Singen, Beten und Hören auf Gottes Wort hin öffnen. Hier suchen wir Trost, Besinnung, Hoffnung und Freude, die wir in unsere persönlichen und gesellschaftlichen Lebenswirklichkeiten mitnehmen und teilen wollen. Im Sonntagsgottesdienst erleben wir Wert und Sinn christlicher Gemeinschaft und Solidarität, die uns trägt und die ausstrahlen soll.

Hier versammeln wir uns auch am Tisch des Herrn; wir lassen uns im Abendmahl zusagen, dass Gott mit seiner Gnade bei uns ist alle Tage, bis an das Ende der Welt. Das Abendmahl – eines der zwei protestantischen Sakramente – ist Gottes Wegzehrung und gibt uns Kraft für unsere Lebenswege.
Fünfmal im Jahr feiern wir Abendmahl: an Weihnachten, an Karfreitag, an Ostern, an Pfingsten und am Verenensonntag.
Die Taufe, das andere protestantische Sakrament, hat auch hier im Sonntagsgottesdienst seinen Platz. In der Taufe feiern wir Gottes unverdienbares und unumkehrbares Ja über uns – es ist für uns Zusage und Verpflichtung.
Gleichzeitig heissen wir die Täuflinge und ihre Familien willkommen in unserer Kirchgemeinde und in der Gemeinschaft der weltweiten Christenheit.


Mit dem Feiern oekumenischer Gottesdienste wollen wir als reformierte und katholische Christinnen und Christen die eine Wurzel bezeugen, die uns trägt: Jesus Christus. Es geht um die christliche Einheit in Vielfalt; wir wollen das Einende betonen, ohne das Trennende zu verwischen. Es geht um Einheit, nicht um Einheitlichkeit.
In diesem Geist christlicher Einheit und Geschwisterlichkeit bieten wir der römisch-katholischen Kultusgemeinde des oberen Homburgertales gerne Gastrecht für ihre Gottesdienste.

 
Diese Webseite wurde erstellt duch die Inside Solutions AG, 4450 Sissach